Ihr Standort:
 
Das Gut hat eine lange Tradition...

Bleistiftskizze des Gut Ludwigsruhe

  • im Jahre1556:
    Erwerb des Weilers Lindenbronn durch die Grafen Albrecht und dessen Sohn Wolfgang zu Hohenlohe Langenburg.
  • im Jahre 1588:
    Entstehung eines 28 ha großen Jagdparks, der dann im Jahre1750 mit einer Steinmauer umzogen wurde.
  • im Jahre1736:
    Graf Ludwig baute mit seiner Frau Gräfin Eleonore die Sommerresidenz unter der Bauleitung von Reopoldo Retti. Er gab dem Jagd- und Lustschloss seinen Namen, er benannte es um in Ludwigsruhe.
Türklingel des Gut Ludwigsruhe im Wappen
Hauswappen von Gut Ludwigsruhe in Stein gemeiselt
  • im Jahre1750:
    Erhebung der Grafen zu Hohenlohe Langenburg in den Fürstenstand Hohenlohe Langenburg.
  • im Jahre 1761:
    erfolgte unter Graf Ludwig die Umbenennung in Ludwigsruhe.
  • im Jahre 1764:
    wurde Graf Ludwig von Kaiser Franz in den Reichsfürstenstand erhoben.
  • im Jahre 1980:
    konnte das Gut nach  fast 80 jähriger Verpachtung  von Familie Schrödel erworben und über viele Jahre hinweg  renoviert und saniert werden.
Garten
Familie Schrödel
  • Heute:
    präsentiert sich die historische Anlage im stilvollen Umfeld.

  Bernadette Schrödel - 74595 Langenburg - Ludwigsruhe 1- tel: 07952/6262 - fax: 07952/6982 - mail: info@gut-ludwigsruhe.de